Reisebett für Große

Ist euer Kind auch schon zu groß für das Babyreisebett geworden? Braucht es trotzdem einen sicheren Raum, Schutz vorm Rausfallen oder schlicht Mückenschutz? Unsere Lösung seht ihr hier: ein Bettzelt! 🙂
Finja Reisebett
Das fährt mit und nach Ungarn und ist zum Eingewöhnen schon im heimischen Kinderzimmer aufgebaut worden.

Es passt auf jedes Standardbett und wird wie wie Spannbettlaken über die Matratze gezogen und wie ein Iglu-Innenzelt aufgebaut.

Es ist also nach unten offen und kann in Hotel, Kur-und Rehahaus oder Jugendherberge über vorhandene Matratzen (bis 20cm Dicke) gezogen werden. Für viele, die sonst ein Kinderbett/Pflegebett nutzen, eine mögliche Alternative.

Die Außenstangen sind so stabil, dass man auch noch ein Bettlaken als Sichtschutz oder zur Verdunklung darüber legen könnte. Prima für Kinder, die im Elternzimmer schlafen, während Mama und Papa noch lesen wollen.

Kombiniert mit einer Luftmatratze ist das Teil als Moskitoschutz oder eben separierter “Schlafraum“ in einem Großzelt praktisch und auch für erwachsene Backpacker in Massenunterkünften nützlich.

Apropos Backpacker: Verpackt ist das Ding eine schmale Tasche mit wenig Gewicht, die in jeden Rucksack passt.

Wir haben uns für das “kleine Schwarze“ von Deryan entschieden und sind nach einigen Probenächten sehr zufrieden mit dem Kauf.

Funktioniert, wird vom Kind geliebt, ist simpel aufzubauen, stabil und funktional. Lediglich mit den Reißverschlüssen sollte man etwas achtsam sein.

Alles in allem: Tolles Teil – sonst würd ich es ja nicht empfehlen!
reisebett_finja_3